Klangspielraum

Diese Musik- Aktionen finden mit interessierten Gruppen aller Altersstufen statt.

Das können Schulklassen und Kindergarten- Gruppen sein, aber auch ein Gruppen-, Betriebs- oder auch ein Chorausflug.

Sie können bei uns im Haus mitten im Grünen im Kreis Lippe (Ostwestfalen) stattfinden und können dann noch ergänzt werden durch Lagerfeuer, gemeinsames gemütliches Beisammensein oder das Basteln kleinerer Instrumente.

Sie sind aber auch buchbar als eine Veranstaltung für Interessierte z. B. in einem Kindergarten, einer Schule, einem Jugend- oder Kulturzentrum, einem Seniorenheim oder einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung....

 

Sie dauern in der Regel ca. 1,5 Stunden.

Ich stelle zunächst die verschiedenen Instrumente vor und übernehme anschliessend die Rolle des Spiel- Leiters.

 

Basis der improvisierten Musik ist mein Spiel auf den sog. "Oberton- Stringboards" im 4/4 Takt, der in Mitteleuropa recht häufig vorkommt.

 

Danach gibt es meist 4 unterschiedliche Spielrunden von etwa 5- 10 Minuten, die wie kleine Musikstücke sind.

Die erste Runde ist recht frei zum ersten Ausprobieren der Instrumente.

Die folgenden Runden sind in Aufbau und Struktur etwas variiert, z. B. wie folgt:

a) die Instrumente setzen nacheinander ein, so dass ein Effekt ähnlich dem Stück "Bolero" von Ravel entsteht. Erst spielen die Saiten-, dann kommen die Schlaginstrumente, zum Schluss kommt die Percussion dazu.

b) wir verändern Lautstärke und Tempo,

c) es gibt Solo- Runden. Einige Instrumente sollten deutlicher hervorkommen und die anderen sollten sich etwas zurücknehmen.

 

Auch andere Varianten sind möglich und kombinierbar.

 

Zwischen den Spielrunden können die SpielerInnen die Instrumente wechseln.

 

Auch für diese Aktionen sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Die Freude am dynamischen Gemeinschaftserlebnis und am unkomplizierten Ausprobieren der Instrumente sollte im Vordergrund stehen.

 

Sie eignen sich auch als "Bildungsausflug für ErzieherInnen/ Kindergärtnerinnen".

 

 

 

In den Jahren 2010 und 2011 hatten wir häufiger verschiedene Gruppen aus einer Bauernhofpension im Nachbarort  für eine gebuchte Musik- Aktion im Klangspielraum  bei uns im Haus.

 

Seitdem haben wir derzeit jährlich etwa vier bis acht Gruppen im Haus für eine Musik- Aktion hier, z. B. die KiTa aus Dörentrup, ein Jugendzentrum, eine Gruppe KindergärtnerInnen, verschiedene Teams vom Yoga- Zentrum in Bad Meinberg. 

Für manche Gruppen gab es anschliesend noch Lagerfeuer mit geselligem Beisammensein.

 

Die TeilnehmerInnen zahlen einen angemessenen Beitrag als Aufwandentschädigung.

 

Für einen etwas geringeren Beitrag haben wir das Angebot an die Schuklassen gemacht ohne geselliges Beisammensein (1 Stunde Musik- Aktion).

 

Viele der Gäste wussten vorher nicht, was sie erwartet, sind aber erfüllt und zufrieden wieder vom Hof gegangen. Sie hatten wirklich etwas besonderes erlebt.

 

Diese Art der Gruppen- Dynamischen Erlebnisse halte ich für sehr wertvoll und möchte sie gerne weiter anbieten.

 

Es ist sehr wohl möglich, diese Aktionen auch zum Beispiel in Schulen in 45 Minuten im Rahmen einer Schulstunde durchzuführen.

 

In ähnlicher Art und Weise haben wir eine Aktion mit dem Musikzelt in der Grundschule Löhne- Bad Oeyenhausen gestaltet, wo wir in 2 Tagen mit insgesamt acht Schulklassen ein Spontan- Orchester entwickelt haben.

Kontakt:

Walter von Lingen

Drecken 2

32694 Dörentrup

 

05265 / 955447

0173 / 8430949

klangspielwiese(at)web.de

 

Auf meiner Facebookseite: Termine, Aktuelles und Kommunikation. Zu finden bei Facebook ebenfalls unter "Klangspielwiese".

Dort habe ich in den letzten Jahren viele kleine Berichte und Fotos gepostet.

Musiktreff Klangspielstube

Klangspielraum
Klangspielraum
Meine Family Band
Meine Family Band
Auf den Tischen liegen pentatonische Instrumentee
Einige Instrumente